Dienstag, 28. Juni 2016

Rezension Kathy Reichs - Knochenlese

Kathy Reichs - Knochenlese

Rezension

Kathy Reichs
Knochenlese
Heyne Verlag
Thriller 
381 Seiten

Zum Inhalt

Ein kleines Dorf in Guatemala: Brennan steigt in einen Brunnen und ahnt schon, dass sie etwas sehr Schlimmes finden wird. Vor Jahrzehnten verscharrte man hier die Leichen unzähliger Dorfbewohner. Und Temperance will Gerechtigkeit. Doch sie muss sich beeilen. Die Machthaber Guatemalas haben es auf sie abgesehen und auf einmal ist ihr eigenes Leben in Gefahr.

Meine Meinung

Ein gelungener fünfter Fall für Temperance Brennan. Er glänzt vor allem mit der phantastischen Recherche seitens Kathy Reichs. Sie versteht es meisterlich, alles Wissenswerte fachlich und sachlich korrekt in ihre Thriller mit einzuarbeiten. So ist man beim Lesen immer bestens informiert und kann sicher sein, das dies auch korrekt ist. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Beginnend mit den alten Morden der Dorfbewohner hin zu aktuellen Mordfällen und schlussendlich die lebensbedrohliche Lage, in der sich Brennan auf einmal befindet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen