Samstag, 2. Juli 2016

Rezension Kathy Reichs - Knochen lügen nie

Kathy Reichs - Knochen lügen nie

Rezension

Kathy Reichs
Knochen lügen nie
Heyne Verlag
448 Seiten
9,99€
Erscheinungsdatum 11.01.2016

Zum Inhalt

Eine junge Frau. Misshandelt, gequält, entführt. Anique Pomerlau. Ihr ist das alles passiert. Und nun macht sie dasselbe mit jungen, weiblichen Teenagern. Sie rächt sich. Und sie ist die einzige Serienmörderin, die Tempe Brennan nie fassen konnte.

Zehn Jahre ist das nun her. Und wieder tauchen erforderte Teenager auf. Ein Muster ist zweifelsfrei zu erkennen. Kann Temperance Brennen sie dieses Mal fassen? Oder kommt ihr Anique zu nah?

Meine Meinung

Es handelt sich hier um den mittlerweile 17. Fall von Tempe Brennen. Wenn man von kleinen Nebensächlichkeiten absieht, dann ist dies ein sehr spannender Fall, der einen nicht mehr loslässt, bis man das Buch beendet hat. Es ist spannend mitzuverfolgen, wie Andrew Ryan und Tempe Brennan die Serienkillern jagen, ihr immer näher kommen und so auch Gerechtigkeit erlangen für die eine Dekade zurückliegenden Morde. Auch, wenn das Ende etwas spannender hätte sein können, so ist es doch wieder ein überaus durchdachter Fall, der durch exzellente Recherche seitens Kathy Reichs besticht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen