Dienstag, 20. September 2016

Rezension Nicci French - Mörderischer Freitag

Nicci French - Mörderischer Freitag

Rezension


Nicci French
Mörderischer Freitag
Thriller
416 Seiten
14,99€

Zum Inhalt

Frieda Kleins Ex-Lebensgefährte Sandy wird ermordet in der Themse aufgefunden. An seinem Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit ihrem Namen. Frieda ist tief getroffen und gerät noch dazu ins Visier der Polizei, bei der sie an wichtigen Stellen höchst unbeliebt ist. Doch bevor es zur Anklage kommt, hat Frieda Klein sich abgesetzt und ermittelt auf eigene Faust. Wie hat Sandy nach der Trennung von ihr gelebt? Wer waren seine Geliebten, Freunde, Kollegen? Frieda stellt fest, wie wenig sie ihren Ex-Partner kannte, und als sie hinter das Geheimnis kommt, schwebt sie in höchster Gefahr … Ein psychologischer Thriller, der Frieda in dunkle Lebenswelten führt und sie von ihrer verletzlichsten Seite zeigt.

Zur Reihe

1. Blauer Montag
2. Eisiger Dienstag
3. Schwarzer Mittwoch
4. Dunkler Donnerstag
5. Mörderischer Freitag
6. Böser Samstag (erscheint demnächst)

Zu den Autoren (Quelle Randomhouse)

Nicci French - hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit dem Erscheinen ihres Longsellers "Der Sommermörder" sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. "Mörderischer Freitag" ist der fünfte Band der erfolgreichen Krimireihe. Zuletzt erschien "Dunkler Donnerstag" - der vierte Fall für die Therapeutin Frieda Klein.

Meine Meinung

Der bisher letzte Teil der Frieda Kleine Reihe und man freut sich schon auf den bald erscheinenden sechsten Teil. Frieda Klein ist wieder in Höchstform und steht ihre Frau. Sie wird angeklagt und schafft es sogar zu entkommen, um auf eigene Faust zu ermitteln. 
Die Ermittlungen sind spannend und man fiebert mit Frieda Klein mit. Wird sie es schaffen den Mörder zu finden oder wird sie noch selbst verurteilt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen