Mittwoch, 30. November 2016

Rezension Arne Dahl - Sieben minus eins

Arne Dahl - Sieben minus eins

Rezension


Arne Dahl
Sieben minus eins
416 Seiten
16,99€

Zum Inhalt

Als er die Blutspuren in dem labyrinthischen Kellerverlies findet, ist sich Kriminalkommissar Sam Berger sicher: Das unerklärliche Verschwinden der jungen Frau steht mit früheren Fällen in Verbindung, es muss weitere Opfer desselben Täters geben. Nur fehlt von denen jede Spur. Mit seiner waghalsigen Theorie von einem Serientäter steht Sam Berger alleine da und gerät bald von mehreren Seiten unter Beschuss. Allan, sein Chef, hat wenig Verständnis für Bergers riskante Einzelgänge und droht, ihn zu feuern. Dann entdeckt Sam Berger Spuren. Spuren, die nur er verstehen kann, gelegt von einem Menschen, der ihn allzu gut zu kennen scheint. Sie führen ihn zu einem verlassenen alten Bootshaus und von dort zu einer längst verloren geglaubten Erinnerung. Tief verborgen in Bergers Vergangenheit gibt es etwas, das ihn mit den brutalen Verbrechen verbindet. Etwas, das lange Zeit keine Bedeutung zu haben schien, und das der Täter jetzt mit gutem Grund ans Licht holt.
„Sieben minus eins“ ist der Beginn einer neuen Krimiserie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom – psychologisch raffiniert, voller abgründiger Wendungen und unerhört spannend. Der beste Arne Dahl, den es je gegeben hat.

Meine Meinung

Es ist mein erstes Buch von Arne Dahl. Lange habe ich einen Bogen um ihn gemacht. Keine Ahnung, wieso. Das Buch ist wirklich super. Ein erstklassiger Schwedenkrimi. Trotz der Ortschaften fällt es nicht schwer, der Geschichte zu folgen. Personen und Ortschaften sind verständlich und anschaulich beschrieben. 
Die Geschichte an sich ist sehr perfide. Verschwundene Mädchen, das kann man nicht gut haben. Viel spannender fand ich aber wie es Sam Berger erging. Mitzuverfolgen wie es ihm ergeht, war faszinierend. Das ist ein Krimi, der auch locker als Psychothriller durchgehen könnte. Raffiniert und spannend bis zur letzten Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen