Dienstag, 20. Dezember 2016

Rezension Jilliane Hoffman - Insomnia

Jilliane Hoffman - Insonnia

Rezension


Jilliane Hoffman
Insomnia
480 Seiten
19,95€

Zum Inhalt

Sein Kopf fühlt sich an, als sei er in einen Schraubstock gezwängt. Er kann nicht essen, er kann nicht schlafen. Dann kehren die bösen Gedanken zurück. Und es gibt nur eines, was er tun kann, um sie loszuwerden ... 
Verstört und mit Schnittwunden übersät taumelt Mallory Knight in eine Biker-Bar in Süd-Florida. Zwei Tage lang war die 17-jährige Schülerin spurlos verschwunden. Sie behauptet, dem „Hammermann“ entkommen zu sein, einem Serienkiller, der bereits über ein Dutzend Teenagermädchen entführt und mit seinen schrecklichen Werkzeugen zu Tode gequält hat. Aber als Special Agent Bobby Dees Mallory befragt, verstrickt sie sich in Widersprüche. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst, und Mallory muss erkennen, dass ihre Aussage fatale Folgen hat...

Zur Autorin (Quelle Rowohlt Verlag)

Jilliane Hoffman war Staatsanwältin in Florida und unterrichtete jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei – von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen – in allen juristischen Belangen. Ihre Thriller «Cupido», «Morpheus», «Vater unser», «Mädchenfänger», «Argus» und «Samariter» waren allesamt Bestseller.

Meine Meinung

Ich durfte dieses Buch vorab lesen und so habe ich es innerhalb eines Wochenendes verschlungen. 
Hier handelt es sich um den zweiten Band mit FBI Agentin Bobby Dees. Den ersten Band habe ich bisher leider nicht gelesen, dennoch kam ich sehr gut in die Story und habe die Geschichte mit Spannung verfolgt. Bobby Dees ist eine phantastische Hauptfigur, die nicht nur knallhart sondern auch höchst sympathisch ist. Die Story ist absolut brisant. Eine falsche Anschuldigung.....wie oft kommt das vor? Welche Folgen haben solch falsche Verdächtigungen? Man denkt beim Lesen unweigerlich darüber nach. 
Die Geschichte, beginnend mit Mallory Knight, nimmt schnell an Fahrt auf und an kommt nicht umher, viele Verdächtigungen anzustellen. Ich lag bis zum Ende falsch und das kommt ja selten vor. Ich werde nun erstmal den ersten Band lesen, etwas, das ich möglichst schnell nachholen sollte. Dieses Buch wird wohl ab Erscheinungstermin im Januar ein Lesehighlight des Jahres 2017.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen