Dienstag, 20. Dezember 2016

Rezension Lauren Rowe - The Club Joy

Lauren Rowe - The Club Joy

Rezension



 Lauren Rowe
The Club Joy
480 Seiten
12,99€

Zum Inhalt

Nachdem Sarah und Jonas den »Club« zu Fall gebracht haben, genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End. Sie heiraten, sind glücklich, und Sarah ist schon bald schwanger – mit Zwillingen. Alles wäre perfekt, wenn Jonas nicht von Ängsten gequält würde. Er befürchtet, dass die Vergangenheit sie doch noch einholen könnte und dass Sarah und den Babys etwas zustoßen könnte. Mit der Zeit sieht er aber ein, dass seine Sorgen ganz normal sind und er sich nicht von ihnen beherrschen lassen darf. Doch dann geschieht das Unfassbare: Die Zwillinge kommen zu früh auf die Welt, und die Geburt verläuft so kompliziert, dass Jonas sich plötzlich mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert sieht ...

Zur Autorin (Quelle Piper Verlag)

Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestsellerautorin und Singer-Songwriterin, die sich für »The Club« ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim Schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst oft mit ihren Freunden trifft.

Meine Meinung

Der vierte Teil der Reihe scheint ein angemessener und ebenbürtiger Teil der The Club-Reihe zu sein. Es liest sich sehr flüssig und man kann gar nicht genug davon bekommen. Die Qualen und Ängste, die Sarah in diesem Teil durchstehen muss, sind enorm und man kann mit ihr mitfühlen. Keiner mag sich vorstellen, was sie durchleben muss. Auch Jonas wächst einem mehr und mehr ans Herz. Was er bei der Geburt durchsteht, ist der Wahnsinn. Niemand sollte so etwas durchmachen müssen. 
Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher, ob es der letzte Teil ist oder doch noch einer folgt. Es wäre auf jedenfall wünschenswert.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen